Xycl-Logo

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Artikel nur in Deutsch vorhanden 
Xycl » Mixing & Mastering » Mixing » Drums Parallelkompression

Parallelkompression der Drums

Bei perkussivem Material mit kurzem Attack, also z.B. den Drums, verschlechtert sich durch die Benutzung eines Kompressors deutlich der Anschlag. Die Transienten und damit der Druck der Drums gehen verloren. Um nun die Transienten zu erhalten und trotzdem einen hohen Komprimierungsgrad zu erhalten, könnt ihr das Signal splitten. Per Send wird das Signal auf einen Effektweg mit Kompressor geführt und anschließend dem Original wieder zugemischt. Bei den Kompressoreinstellungen könnt ihr dann ruhig übertreiben. Möglichst geringer Attack, aber hoher Release, ein hoher Threshold damit auch ordentlich komprimiert wird und ein Ratio bis zu 10:1. Über das Mischungsverhältnis zwischen Originalsignal mit erhaltenen Anschlag und überkomprimierten Signal für den Druck könnt ihr dann den optimalen Drumsound erstellen.


Themenverwandte Artikel:



Arne
Comment
Cubase
Reply #3 on : Wed December 12, 2012, 20:27:31
Nun das steht doch da oben.
In einen Send einen Kompressor einbinden und das komprimierte Signal dem orig. Signal wieder zumischen.
Davd
Comment
Cubase
Reply #2 on : Wed December 12, 2012, 20:19:38
wie realisiere ich das genau in Cubase?

Danke
David
Julius
Comment
Cubase
Reply #1 on : Wed November 25, 2009, 20:30:11
Habs grad in Cubase ausprobiert. Super Trick mit der Parallelen Kompression.

Danke
Julius

Kommentar schreiben

  • Benötigte Felder sind mit * markiert.
  • BBCODE Style für URLs. [URL=example.com]Linktext[/URL] ohne HTTP:// !!!

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.
Security Code:
 

Valid XHTML 1.0 Transitional   Valid CSS!

Interessante Seiten - Sitemap - Datenschutz - Impressum

Seite erzeugt in 0.2540 s. Zuletzt geändert am 2010-05-25