Xycl-Logo

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Automatischer lautstärkeabhängiger Manual Mode für das Boss GT-10 und Boss GT-8 Level dependent automatic activation of manual mode
Xycl » E-Gitarren Effektgeräte » Boss GT Multieffektgerät » Automatischer Manual Mode

Automatischer lautstärkeabhängiger Manual Mode für das Boss GT-10 und Boss GT-8

Auf TheStompBox.Net hat ein User eine nette Idee präsentiert. Den lautstärkeabhängigen automatischen Manual Mode. Mit dem Manual Mode des Boss GT-10 oder Boss GT-8 kann man statt einer Patch-Umschaltung mit den Fußtastern die im aktuellen Patch hinterlegten Effekte ein- & ausschalten.

D.h. solange wir spielen, befindet sich das Boss GT-10 oder Boss GT-8 im Manual Mode und wir können z.B. einen Compressor, Flanger oder Overdrive ein- bzw. ausschalten. Geben wir Ruhe, dann können wir mit den Fußtastern wieder zwischen einzelnen Patches umschalten.

Programmierung des Manual Mode

Den ersten freien variable Assign des Boss GT-10 oder Boss GT-8 wie folgt für den lautstärkeabhängigegen automatischen Manual Mode programmieren:

  • Target Manual On/Off
  • Target Min: Off
  • Target Max: On
  • Source: INPUT LEVEL
  • Source Mode: Normal (GT-8) / Moment (GT-10)
  • Source Act.Range Lo: 126
  • Source Act.Range Hi: 127

Danach in den Assigns nach ganz hinten gehen und "ASSIGN INPUT Sens" auf einen Wert anpassen, so dass sich der Manual Mode unterhalb einer gewissen Lautstärke wieder ausschaltet.

Wie funktioniert's?

Unter Source geben wir die Quelle an, die alles steuert. In unserem Fall ist dies "INPUT LEVEL" also die Lautstärke und mit Target wird der Manual Mode als Ziel angegeben. Wenn die Lautstärke jetzt den mit "ASSIGN INPUT Sens" angegebenen Wert unterschreitet, wird das Ziel (der Manual Mode) auf "Target Min" also off (ausgeschaltet) gesetzt. Überschreitet die Lautstärke den Wert wird auf "Target Max" also Manual Mode on umgeschaltet.


Themenverwandte Artikel:



Arne
Comment
Dobrosound
Reply #3 on : Fri February 06, 2009, 10:20:14
Hallo Robert,

versuche, so wie unter "Fetter Sound per EQ" erklärt, den Frequenzgang einer Dobro aufzunehmen.
Danach kannst Du mithilfe der Preamps, des EQs und der Tone Modify FXs versuchen den Sound Deiner Gitarre grafisch an den Dobro-Sound anzupassen. Da die Augen normalerweise besser sehen, als die Ohren hören, ist dies eine recht erfolgversprechende Vorgehensweise.

Grüße
Arne
Robert
Comment
Dobrosound mit dem Boss GT 8
Reply #2 on : Wed February 04, 2009, 13:37:47
Hallo, vielleicht kann mir wer helfen.
Ich würde gerne auf meine Boss GT 8 einen Dobro-Gitarrensound haben. Ich weiß aber nicht, wie ich da beginnen soll und ob dieser Sound überhaupt möglich ist.
Ich würde mich freuen, wenn mir einer einen Tipp geben könnte.
Im voraus schon mal vielen Dank

Robert
Satch
Comment
Coole Idee
Reply #1 on : Mon December 15, 2008, 14:34:53
die Frage die sich mier stellt ist wofür ich dann überhaupt noch das Kontorl-Pedal benötige.

Kommentar schreiben

  • Benötigte Felder sind mit * markiert.
  • BBCODE Style für URLs. [URL=example.com]Linktext[/URL] ohne HTTP:// !!!

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.
Security Code:
 

Valid XHTML 1.0 Transitional   Valid CSS!

Interessante Seiten - Sitemap - Datenschutz - Impressum

Seite erzeugt in 0.3300 s. Zuletzt geändert am 2015-08-06