Xycl-Logo

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Artikel nur in Deutsch vorhanden 
Xycl » Effekte erklärt » Crunch,Drive & Lead

Crunch, Drive & Lead

Zusätzlich zu den bereits vorgestellten Begriffen Overdrive, Distortion und Fuzz gibt es noch (neben Clean) die Bezeichnungen Crunch, Lead bzw. Drive.

Crunch

Crunch ist eine leichte (deshalb knusprige) Verzerrung (im Gegensatz zu Drive & Lead), die genug Dynamik für's Rhythmus-Spiel übriglässt. Auch volle Akkorde lassen sich mit der Crunch Verzerrung noch vernünftig rüberbringen. Da Crunch normaler Weise ein Sound ist, den die Rhythmus Gitarre benutzt, enthält er viele Höhen und verhältnissmäßig wenig Mitten, um mit dem Gesang nicht zu kollidieren (Stichwort transparenter Sound).

Drive

Ein Begriff, den Boss gerne für eine heftige Rock Rhythmus Gitarre benutzt. Vom Sound her also wie beim Crunch immer noch hell mit wenig(er) Mitten, aber mit deutlich mehr Verzerrung, fast wie die Lead Gitarre. Damit knallen dann auch die Palm Mute Riffs über die Power Chords ordentlich.

Lead

Quasi das Gegenteil vom Crunch bzw. Drive Sound ist der Lead Sound. Lead, also der Sound der Solo Gitarre, ersetzt den Gesang und benötigt damit einen vollen Sound. Daher also viele Mitten und weniger Höhen. Außerdem wird die Lead Gitarre mit viel mehr Verzerrung als beim Crunch gespielt, damit die einzelnen Töne schön singen. Dies geht dann leider auf Kosten der Dynamik. Durch die fehlende Dynamik erleichtert der Lead Sound allerdings das Spielen von Hammer Ons und Pull Offs im Solo.


Themenverwandte Artikel:



Kommentar schreiben

  • Benötigte Felder sind mit * markiert.
  • BBCODE Style für URLs. [URL=example.com]Linktext[/URL] ohne HTTP:// !!!

If you have trouble reading the code, click on the code itself to generate a new random code.
Security Code:
 

Valid XHTML 1.0 Transitional   Valid CSS!

Interessante Seiten - Sitemap - Datenschutz - Impressum

Seite erzeugt in 0.1290 s. Zuletzt geändert am 2010-04-06