Xycl-Logo

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein, um die Suche zu starten.

Artikel nur in Deutsch vorhanden 
Xycl » Effekte erklärt

Effekte erklärt

Auf den folgenden Unterseiten werde ich euch im Laufe der Zeit die einzelnen Effekte vorstellen. Dabei werde ich versuchen euch sowohl den Sound und den dadurch vorgegebenen Einsatzbereich als auch die Erzeugung des Effekts zu erklären.

Diese Tutorials stellen somit den idealen Einstieg für Anfänger dar, die sich im Effektgeräte-Jungel - insbesondere nach dem Kauf eines Multieffektgerätes - verlaufen haben.



30-Apr-10 13:43
Wah Wah

Funktionsweise

Ein Wah Wah ist ein per Fußpedal steuerbares Bandpass-Filter. D.h. Frequenzen unter- und oberhalb der Filterfrequenz werden abgeschwächt.

11-Oct-09 17:52
Effektgeräte für den Anfänger

Voraussetzung

Ich gehe davon aus, dass ihr zumindest eine Gitarre und einen Amp zur Verfügung stehen habt. Als Verstärker reicht am Anfang durchaus ein 10 Watt Modell mit einem 8" Lautsprecher. Denen fehlt zwar der Basswumms, laut genug sind sie aber allemal. Die Gitarre sollte zumindest so gut sein, dass sie euch beim Spielen und Üben nicht behindert.

24-Sep-09 13:25
Die Effektkette bzw. Reihenfolge der Effektgeräte

Einführung

Grob lassen sich die Effektgeräte in folgende Klassen unterteilen:

  1. Lautstärke ändernde Effekte wie Overdrive oder Kompressor
  2. Modulationseffekte wie Chorus, Flanger, Tremolo oder Phaser.
  3. Echo erzeugende wie Reverb und Delay
  4. Filter wie Wah, Equalizer oder aber Pickup Simulator bzw. Acoustic Guitar Simulator.

16-Sep-09 20:18
Exciter und Enhancer

Welche Bezeichnung ist die richtige: Exciter oder Enhancer?

In den Siebzigern baute Aphex den ersten Exciter und ließ sich den Namen schützen. Da das Gerät von der Musiker-Gemeinschaft mit Begeisterungsstürmen aufgenommen wurde, brachte dies natürlich auch andere Hersteller auf den Plan, die aufgrund des geschützten Namens ihren Geräten mehr oder weniger phantasievolle Namen gaben.

09-Jul-09 21:13
Der Kompressor bzw. Limiter

Einleitung

Ich möchte zunächst den groben Unterschied, dann die Arbeitsweise und danach den Einsatzbereich der beiden Effektgeräte erklären.

Ein Limiter begrenzt die Lautstärke

Er schützt damit z.B. die Lautsprecher oder aber auch eine Aufnahme vor Übersteuerung.

Ein Kompressor komprimiert die Lautstärke

D.h.

02-Jun-09 23:47
Crunch, Drive & Lead

Zusätzlich zu den bereits vorgestellten Begriffen Overdrive, Distortion und Fuzz gibt es noch (neben Clean) die Bezeichnungen Crunch, Lead bzw. Drive.

Crunch

Crunch ist eine leichte (deshalb knusprige) Verzerrung (im Gegensatz zu Drive & Lead), die genug Dynamik für's Rhythmus-Spiel übriglässt. Auch volle Akkorde lassen sich mit der Crunch Verzerrung noch vernünftig rüberbringen.

10-May-09 14:43
Phaser und Flanger

Einführung

Jeder von uns kennt den Düsenjet-Sound, den ein Phaser bzw. Flanger erzeugt. Grundsätzlich erzeugen sowohl Phaser als auch Flanger einen sogenannten Kammfilter. D.h. der Frequenzgang sieht aus wie ein Kamm.

29-Apr-09 23:47
MIDI-Switcher

Einführung

Ein MIDI-Switcher ist kein Effekt im herkömmlichen Sinn. Stattdessen dient er dazu nicht MIDI-fähige Geräte wie Gitarrenverstärker oder Effekte zu schalten(engl. switch). Ein Gitarrenverstärker, z.B. besitzt meistens einen Fußschalter, der u.a. der Kanalumschaltung dient.

23-Apr-09 21:28
Reverb oder Nachhall

Einführung

Reverb entsteht in jedem natürlichen Raum und gehört somit zu einem natürlichen Klangbild. Reverb wird gerne benutzt, um den Gesang bzw. einzelne Instrumente voller zu machen. Damit klingt der Gesang bzw. das Keyboard alleine für sich super, im Zusammenspiel mit anderen sorgt zuviel Reverb allerdings nur dafür, dass der Sound vermatscht.

Die Arten des Reverbs

Heutzutage unterscheiden wir grob zwischen Spring, Plate, Ambience, Room und Hall Reverb.

20-Apr-09 22:28
Overdrive, Distortion und Fuzz

Einführung

Der wichtigste Effekt überhaupt ist (zumindest für Gitarristen) die Verzerrung.

Valid XHTML 1.0 Transitional   Valid CSS!

Interessante Seiten - Sitemap - Datenschutz - Impressum

Seite erzeugt in 0.4620 s. Zuletzt geändert am 2010-05-28